Kleintiere
Pferde
Schweine
Erste Hilfe

 

 
EHEC
Fuchsbandwurm
Hautpilze
Nitrat Dogma gekippt
Salmonellen
Spulwurmbefall
Streptokokken
Tollwut
Toxoplasmose
Zecken als Überträger

Toxocarose (Spulwurmbefall)

Bei Toxocara canis und Toxocara mystax handelt es sich um Rundwürmer, die bei Übertragung auf den Menschen, die Toxocarose verursachen. Es handelt sich dabei um Darmparasiten von Hund und Katze.

  Kommen diese Würmer auch bei uns vor?
   

Jungtiere sind bis zu 100% befallen, während erwachsene Tiere einen Durchseuchungsgrad von etwa 12% aufweisen.

     
  Wie kommt es zu einer Infektion des Menschen?
    Die infektionsfähigen Eier, die von diesen Würmern abgesetzt werden, kommen über den Mund in den menschlichen Organismus.
     
  Wie sehen die Symptome aus?
    Die meisten leiden unter Husten, Fieber, Bauchschmerzen, Entwicklungsstörungen und Sehbeschwerden. Die Symptome sind also recht unspezifisch, sodass aufgrund der Beschwerden eine Diagnose nicht zu stellen ist. Die eigentliche Diagnose kann durch eine Blutuntersuchung abgeklärt werden.
     
  Welche Personen sind besonders anfällig?
    Kinder sind auf eine solche Infektion anfälliger, da bei diesen noch keine Abwehrkraft besteht.
     
  Wie beugt man einer solchen Infektion vor?
    Dieser Umstand läßt sich durch eine regelmäßige, am besten alle 4 Monate durchgeführte Entwurmung der Haustiere vermeiden. Um eine Übertragung auf Kinder zu unterbinden, lassen Sie bitte Ihre Hunde auf Kinderspielplätzen keinen Kot absetzen.
 
         
       
home  ||   A-8423 St.Veit, Wagendorf, Karwaldweg 2 Tel.: 03453 / 4190, Fax: 03453 / 4190-22